top of page

AGB

Stand September 2022

 

Allgmeine Geschäftsbedigungen 

 

1. Vorwort

Wir sind bestrebt, jeden Kunden zufrieden zu stellen und eine passende Lösung zu finden. Damit es keine Missverständnisse gibt, haben wir hier in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen die rechtlichen Rahmenbedingungen aufgeführt.

2. Geltungsbereich 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für alle Verträge und Dienstleistungen, welche zwischen dem Silent Sign Tattoo, c/o Blankart AG, Hölzliwisenstrasse 4, 8604 Volketswil - nachfolgend „Silent Sign“ genannt- und den Nutzern - nachfolgend Kunden genannt - zustande kommen. Es gilt jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses aktuelle Fassung.

 

3. Preise, Gutscheine und Zahlungsbedingungen

Alle Preise werden in Schweizer Franken angegeben. Der Preis einer Tätowierung berechnet sich nach zeichnerischem und zeitlichem Aufwand, die Preisangabe bei Vertragsabschluss ist eine Schätzung und kann stark abweichen, besonders bei gegenseitig vereinbarten Änderungen am Motiv. Ein allfälliges Nachstechen der Tättowierung ist im Zeitraum von einem Jahr ab Datum der Fertigstellung im Preis inbegriffen, sofern die Pflegeanweisungen beachtet wurden und die Tättowierung nachweislich sauber und gut verheilt ist (muss mit Fotos belegt werden). Sobald ein Termin mündlich oder schriftlich vereinbart wurde, gilt dieser als verbindlich und kann nur durch schriftliche Mitteilung verschoben oder abgesagt werden. (Bedingungen unter Punkt 4: Widerrufsrecht des Kunden). An eine Terminvergabe ist immer eine Anzahlung geknüpft, welche zum selbigen Zeitpunkt festgelegt und quittiert wird. Soweit nichts anderes vereinbart wurde, ist der abgemachte Preis bei Beendigung der Sitzung direkt in Bar zu bezahlen. Bei Abgabe der Quittung wird die getätigte Anzahlung bei der letzten Sitzung des laufenden Projekts an den Gesamtpreis angerechnet. Von Silent Sign ausgestellte Gutscheine gelten für sämtliche Dienstleistungen, welche von Silent Sign angeboten werden. Gutscheine können nicht in Bargeld umgewandelt werden, sie behalten ihre Gültigkeit für 2 Jahre ab Ausstelldatum.

 

4. Widerrufsrecht des Kunden

Eine Terminabsage oder Verschiebung muss vom Kunden bis spätestens 2 Arbeitstage vor dem Termin schriftlich mitgeteilt werden. Bei Einhaltung der 2-tägigen Frist wird die Quittung der Anzahlung zum Gutschein im gleichen Wert für die Dienstleistungen von Silent Sign. Dieser Gutschein behält seine Gültigkeit von 2 Jahren ab Ausstelldatum. Silent Sign behält sich grundsätzlich das Recht vor, geleistete Anzahlungen einzubehalten, insbesondere, wenn bereits Zeichnungen für den Kunden angefertigt wurden. Bei nicht Erscheinen zu abgemachten Termin oder nicht fristgerechter Terminabsage (weniger als 2 Arbeitstage vor Termin) verfällt die Anzahlung in voller Höhe und wird einbehalten.

 

5. Widerrufsrecht durch Silent Sign Tattoo

Silent Sign behält sich das Recht vor bei nicht wahrheitsgemässen Angaben des Kunden (siehe Punkt 7: Informationspflicht), sowie bei nicht zumutbarem körperlichen Zustand des Kunden zum Zeitpunkt des Termins (wie Krankheit, Einfluss von Rauschmitteln, Hautirritationen und Ähnlichem) den Termin abzulehnen oder zu verschieben. Die vom Kunden zuvor getätigte Anzahlung wird in voller Höhe einbehalten und wird nicht an den neuen Termin angerechnet.

6. Hygiene

Wir arbeiten nach den in unserem Hygieneplan ersichtlichen Hygienevorschriften und weisen jeden Kunden darauf hin sich strickt an unsere Pflegeanweisungen zu halten. Wir übernehmen keine Haftung bei Komplikationen infolge Missachtung.

 

7. Informationspflichten

Der Kunde ist beim Abschluss des Vertrags verpflichtet, wahrheitsgemässe Angaben zu seiner Person zu machen. Verschweigt der Kunde Informationen, insbesondere Namen, Alter, Gesundheitszustand etc. oder macht Falschangaben behält sich Silent Sign das Recht vor vom Vertrag zurückzutreten und kann für jegliche Konsequenzen, die aus Falschinformationen des Kunden resultieren, nicht haftbar gemacht werden.

8. Datenschutz

Silent Sign verlangt vom Kunden nur die nötigsten Daten, welche für eine Sichere Durchführung des Tattoos notwendig sind. Silent Sign verwendet die vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten nur zu den Zwecken, in die der Nutzer eingewilligt hat.

 

9. Urheberrechte

Die Überprüfung der Urheberrechte aller Bilder, Fotos, Schriftarten und anderen Inhalten welche als Vorlage mitgebracht werden, obliegt einzig und alleine in der Verantwortung des Kunden. Der Kunde versichert gegenüber Silent Sign, dass er die Rechte an dieser Vorlage besitzt, und stellt Silent Sign von sämtlichen Forderungen frei, die aus einer ggf. erfolgten Rechtsverletzung oder sonstigen Verstössen gegen geltendes Recht entstehen. Alle auf dieser Webseite befindlichen Inhalte, sowie die Skizzen und Zeichnungen welche durch Silent Sign erstellt wurden sind Eigentum von Silent Sign und dürfen nicht ohne Genehmigung durch Silent Sign verwendet, reproduziert, veröffentlicht oder kommerziell genutzt werden. Widerhandlung wird sowohl straf- als auch zivilrechtlich verfolgt.

 

10. Haftungsausschluss

Silent Sign haftet nicht für allfällige Komplikationen bei Tätowierungen, sofern keine Grobfahrlässigkeit nachgewiesen werden kann. Durch den Vertragsabschluss willigt der Kunde dem Eingriff in die körperliche Unversehrtheit ein, wodurch die Rechtswidrigkeit und der Anspruch auf Schadenersatz und Schmerzgeld entfällt. Silent Sign ist immer bestrebt die Risiken von Fehlern und Entzündungen nach bestem Wissen und Gewissen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem können Fehler und Entzündungen nicht ausgeschlossen werden. Die nachträgliche Pflege und somit allfällige Komplikationen im Heilungsprozess obliegen dem Kunden. Tätowieren ist Handarbeit, und es gibt immer Abweichungen zur Vorlage für welche Silent Sign nicht haftbar gemacht werden kann. Die Kontrolle der zu stechenden Vorlagen, Bilder und Schriften (z.Bsp. Schreibfehler, Übersetzungsfehler) obliegt dem Kunden, Silent Sign kann nicht für Abweichungen und Fehler haftbar gemacht werden. Silent Sign kann nicht für den Verlust, Diebstahl oder die Zerstörung von persönlichen Gegenständen und Besitz des Kunden, welche mit in das Tattoo Studio gebracht wurden, verantwortlich gemacht werden.

 

11. Vertragsabschluss

Ein Vertrag kommt zustande sobald der Kunde einen Entwurf eines Tattoos in Auftrag gibt und/oder einen Termin vereinbart. Durch die Unterschrift auf der Einverständniserklärung und/ oder einer Anzahlung durch den Kunden ist die Auftragserteilung erwiesen und der Kunde geht dadurch einen rechtsverbindlichen Vertrag ein. Der Kunde erklärt sich bei Vertragsabschluss mit den AGB einverstanden, weiterhin verzichtet der Kunde bei auftretenden Komplikationen, Schadensersatzansprüche oder andere dadurch anfallende Kosten jeglicher Art gegen Silent Sign geltend zu machen. Silent Sign behält sich vor, einen Auftrag ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Ansprüche jeglicher Art aus dieser Ablehnung werden durch Silent Sign ausdrücklich ausgeschlossen.

 

12. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Volketswil, falls gesetzlich nicht anders vorgegeben. Anwendbares Recht untersteht dem Schweizerischen Recht.

 

13. Schlussbestimmung

Silent Sign behält sich das Recht vor, jederzeit die AGB ändern zu können. Bei einem Vertragsabschluss gelten ausschliesslich die AGB der zu diesem Zeitpunkt gültigen Fassung. Bei Ungültigkeit einer Klausel dieser Geschäftsbedingungen bleiben die anderen Klauseln, sowie der Vertrag an sich, wirksam. Soweit einzelne Klauseln nicht Vertragsbestandteil sind, richtet sich der Inhalt des Vertrages nach den gesetzlichen Vorschriften.

bottom of page